Kunststofftechnologe EFZ
Kunststofftechnologin EFZ

Hier nehmen synthetische Werkstoffe Form an. Der Kunststofftechnologe oder die Kunststofftechnologin verarbeitet polymere Werkstoffe (Kunststoffe, Kautschuke, Fasern, Kunstharze, Verbundwerkstoffe usw.), um mit Hilfe von Spritzgiess- und Pressautomaten eine ganze Reihe von Halb- oder Fertigfabrikaten herzustellen : Spielsachen, Skier, Surfbretter, Blachen, Bootsschalen usw. Die Einsatzgebiete hängen grösstenteils vom Arbeitgeber des Kunststofftechnologen oder der Kunststofftechnologin ab.

 

WER KANN KUNSTSTOFFTECHNOLOGE/LOGIN WERDEN ?

Die Ausbildung zum Kunststofftechnologen oder zur Kunststofftechnologin verlangt gute Kenntnisse im Rech-
nen und in der Algebra sowie ein ausgezeichnetes analytisches Denkvermögen. Weiter muss die Freude am
Experimentieren vorhanden sein. Kunststofftechnologen müssen handwerkliches Geschick mitbringen und
sorgfältig und exakt arbeiten können. Es handelt sich um einen anspruchsvollen Beruf, bei dem man wider-
standfähig und lärmresistent sein muss. Um diesen Beruf erlernen zu können, ist der Abschluss auf einem
mittleren oder erweiterten Niveau der Sekundarstufe I erforderlich.

 

IN WENIGEN WORTEN …

Das sind die erwarteten Eigenschaften :

  • Gutes technisches Verständnis
  • Selbständigkeit und Zuverlässigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Freude am genauen und sorgfältigen Arbeiten
  • Handwerkliches Geschick
  • Abstraktes, logisches Denkvermögen

    E-mail

 

AUSBILDUNG

Ablauf der Ausbildung :

  • Duale Berufslehre im Lehrbetrieb von 4 Jahren mit dem Erwerb eines EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis)
  • Besuch der Berufsfachschule, maximal 2 Tage pro Woche
  • Besuch der überbetrieblichen Kurse während der ersten beiden Bildungsjahre
  • Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder nach der beruflichen Grundbildung zusätzlich die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Die dort erlangte Berufsmaturität berechtigt zum Zugang an
    die Fachhochschule

 

ZUKUNFTSAUSSICHTEN

Mit dieser Ausbildung bestehen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten mit Abschlüssen auf verschiedenen
Stufen :

  • Kurse am Kunststoffausbildungszentrum (KATZ) in Aarau
  • Diverse Berufsprüfungen mit eidg. Fachausweis : Prozessfachmann/frau, Automatikfachmann/frau,
    Technische/r Kaufmann/frau
  • Höhere Fachprüfung mit eidg. Diplom : Produktionsleiter/in Kunststofftechnik
  • Techniker/in HF : In Kunststofftechnik, Betriebstechnik, Maschinenbau, Mechatronik
  • Bachelor FH : In Chemie, Maschinentechnik, Mechatronik, systemtechnik

Intéressé(e) par ce metier ?