Automatiker EFZ
Automatikerin EFZ

 Willkommen in der Welt der speicherprogrammierbaren Steuerungen. Der Automatiker oder die Automatikerin entwirft und programmiert elektrische Maschinen und automatisierte Anlagen und setzt sie in Betrieb. Automatiker oder Automatikerinnen fabrizieren, montieren und verkabeln Verteiler, testen Komponenten, Geräte und elektrische Steuerungen (Pumpen, Ventilatoren und Bedienungstafeln). Weiter sind sie verantwortlich für die Programmierung und Inbetriebsetzung von Steuerungssystemen sowie für die Ortung und Behebung von Störungen bei Maschinen und Anlagen. Dabei können die erworbenen Kenntnisse auf den Gebieten Elektrotechnik, Elektronik, Hydraulik und Pneumatik angewendet werden.

 

WER KANN AUTOMATIKER ODER AUTOMATIKERIN WERDEN ?

Um Automatiker oder Automatikerin zu werden, sollte man über gute Kenntnisse im Rechnen und in der Algebra verfügen. Weiter sollte man Freude haben am Analysieren von Problemen und anschliessenden selbstständigen Lösen. Handwerkliches Geschick sowie genaues und sorgfältiges Arbeiten sind ebenfalls wichtige Eigenschaften. Um diesen Beruf erlernen zu können, ist der Abschluss auf einem mittleren oder erweiterten Niveau der Sekundarstufe I erforderlich.

 

IN WENIGEN WORTEN …

Das sind die erwarteten Eigenschaften :

  • Interesse an technischen Zusammenhängen und Elektrotechnik
  • Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer
  • Gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • Abstraktes, logisches Denkvermögen
  • Freude am genauen und sorgfältigen Arbeiten
  • Teamfähigkeit

    E-mail

 

AUSBILDUNG

Ablauf der Ausbildung :

  • Duale Berufslehre im Lehrbetrieb von 4 Jahren mit dem Erwerb eines EFZ (Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis)
  • Besuch der Berufsfachschule, maximal 2 Tage pro Woche
  • Besuch der überbetrieblichen Kurse während der ersten beiden Bildungsjahre
  • Bei sehr guten schulischen Leistungen kann während oder nach der beruflichen Grundbildung zusätzlich die Berufsmaturitätsschule besucht werden. Die dort erlangte Berufsmaturität berechtigt zum Zugang an die Fachhochschule

 

ZUKUNFTSAUSSICHTEN

Mit dieser Ausbildung bestehen zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten mit Abschlüssen auf verschiedenen
Stufen :

  • Diverse Berufsprüfungen mit eidg. Fachausweis : automatikfachmann/frau, Projektleiter/in oder Werkstattchef/in im Schaltanlagenbau, Fertigungsfachmann/frau
  • Diverse höhere Fachprüfungen mit eidg. Diplom : Industriemeister/in im Maschinen- und Apparatebau, Meister/in im Schaltanlagebau
  • Techniker/in HF : In Systemtechnik, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau
  • Bachelor FH : In Systemtechnik, Mechatronik, Elektrotechnik, Informatik, Maschinentechnik

Intéressé(e) par ce metier ?